Kategorie-Archiv: luxury casino

Was kostet die torlinientechnik

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

was kostet die torlinientechnik

Entscheidend für die Klubs dürften aber vor allem die geringeren Kosten gewesen sein. Schließlich hatten sich die Vereine noch im März. Der Begriff Torlinientechnologie oder Torlinientechnik beschreibt technische Hilfsmittel, die Für die erste und zweite deutsche Liga hätten die Kosten im Jahr zwischen 10 Millionen Euro (Chip im Ball) bis zu 22 Millionen Euro. Die Bundesligisten müssen für die Torlinientechnik weniger bezahlen als wird, welche Technik zum Einsatz kommt - und was sie kostet.

Video

Torlinientechnik im Check: Harro Füllgrabe vs. Mergim Mavraj was kostet die torlinientechnik

Was kostet die torlinientechnik - besonderen Regelungen

Deutschland Europa Fernreisen Anzeige. Einzig am Darmstädter Böllenfalltor mussten eigens Masten errichtet werden - drei Seiten des Stadions sind nicht überdacht. Kontaktübersicht Leser-Reporter BILDplus Wissen Sie mehr? Sie waren einige Zeit inaktiv. In der englischen Premier League wird seit dieser Saison mit dem Hawk-Eye gearbeitet. Liga, die in strittigen Fällen beweisen kann, ob der Ball hinter der Linie war oder nicht. Absolut sichere Datenübertragung Um die Torlinientechnik extrem sicher zu machen und die Torbenachrichtigung per Funk von der Auswerteeinheit zu den Uhren der Schiedsrichter zu übertragen, werden beste Verschlüsselungsmethoden verwendet.

Kategorie: luxury casino

0 Kommentare zu “Was kostet die torlinientechnik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.